MAK
Grabe, Leinen, Ornament aus brauner Wolle 240. Einsatz eines spätantiken Gewandes, 
rotviolette und etwas blaue Wolle mit weißem Leinenfaden 24x. Einsatz eines spätantiken 
Gewandes, bunte Wolle und Leinen 242. Einsatz eines spätantiken Gewandes, Kopf in 
farbiger Wolle auf gelbem Grunde 243. Einsatz eines spätantiken Gewandes, bräunlich- 
violette Wolle und weißer Leinenfaden 244. Einsatz eines spätantiken Gewandes, Vogel 
schwärzlich mit Blaurot, Lichtblau und grünem Zweige 24 5. Einsätze, farbige, hauptsächlich 
violette Wolle und weißer Leinenfaden 246, 247. Einsatz eines Gewandes oder Behanges, 
blauschwarze Wolle und weißer Leinenfaden 248. Einsatz, farbige Wolle und weißer 
Leinenfaden 249. Einsatz, rotviolette Wolle und weißer Leinenfaden 25x. Einsatz eines 
Gewandes oder Behanges, dunkelviolette Wolle und weißer Leinenfaden 252. Einsatz, 
braunschwarze Wolle und weißer Leinenfaden 253. Brokat, bunt und golden, französisch 
(Lyon), um x76o (Österreichisches Museum) 318. Bunte Seidentambourierarbeit mit Silber 
und lasierten Pailletten, deutsch, um r77o (Österreichisches Museum) 3x9. Pontii-lkalornat, 
hergestellt über Auftrag des Chorherrenstiftes Klosterneuburg im Sonderkurs für Textil- 
arbeiten an der Kunstgewerbeschule des k. k. Österreichischen Museums: Pluviale, Vorder- 
und Rückseite 4x6, 4x7; Casula 4x8; Dalmatica 4x9. Möbelstoff von Samuel Newman, 
Macclesfield, aus der National Competition xgx x 537. Tapetenmuster von William L. Batty, 
Bradford, aus der National Competition rgxx 538. Luxus-Briefpapierkassette, entworfen 
von A. Hofer, ausgeführt von Theyer ä Hardtmuth 62g. Fächer von Anna Österreicher 
654, 655. Fächer von Mizzi Krisch 654. Vorhang, entworfen und ausgeführt von Anna 
Cippico 658. Schal, entworfen und ausgeführt von Wilhelmine Guttmann 658. Batistbluse, 
entworfen und ausgeführt von Wilhelmine Guttmann 65g. Bluse, handbedruckt und bemalt, 
entworfen und ausgeführt von Ella Jacobson 659. Taschentuch-Sachet, entworfen und 
ausgeführt von -Ilona Wittrisch 660. Beutel aus Knüpfarbeit, entworfen von Irene Blahy, 
ausgeführt von der Ersten Wiener Produktivgenossenschaft der Absolventinnen der 
k. k. Kunststickereischulen 660. Beutel, entworfen von Ugo Zovetty, ausgeführt von der 
Ersten Wiener Produktivgenossenschaft der Absolventinnen der k. k. Kunststickerei- 
schulen 660. Tasche, Seide, Batik, entworfen und ausgeführt von Else Stübchen-Kirchner 
660. Theatertasche, entworfen von Valerie Petter, ausgeführt von Grete Petter 66x. Hand- 
täschchen, entworfen vom Architekten Professor Emanuel J. Margold, ausgeführt von 
Ella Margold-Weltmann 66x. Tasche aus schwarzen Borten, entworfen und ausgeführt 
von Helene Geiringer 66x. Muff, Goldstickerei, entworfen und ausgeführt von Milla Welt- 
mann 66x. Polster, entworfen von Valerie Petter, ausgeführt von Grete Petter 662. Kissen, 
entworfen von Ugo Zovetti, ausgeführt von der Ersten Produktivgenossenschaft der Ab- 
solventinnen der k. k. Kunststickereischulen 662. Theaterkappe, entworfen von Ugo 
Zovetti, ausgeführt von der Ersten Wiener Produktivgenossenschaft der Absolventinnen 
der k. k. Kunststickereischulen 663. Täschchen, entworfen vom Architekten Professor 
Emanuel J. Margold, ausgeführt von Ella Margold-Weltmann 664. Posamenterien, entworfen 
und ausgeführt von Schülern der k. k. Kunstgewerbeschule des Österreichischen Museums 
665. Kissen, entworfen und ausgeführt von Anton I-Iofer 666. Quaste, entworfen und aus- 
geführt von Friedrich Siegert 668. Quaste, entworfen und ausgeführt von Anton Hofer 66g. 
Quaste, entworfen und ausgeführt von Friedrich Siegert 670. Quaste, entworfen und aus- 
geführt von Maria Bemhuber 670. Schal aus Crepe de Chine, gestickt, entworfen vom 
Architekten Eduard Josef Wimmer, ausgeführt von der Wiener Werkstätte 677. Kleid, 
entworfen vom Architekten Eduard Josef Wirnmer, ausgeführt von der Wiener Werk- 
stätte 678. Stoff, entworfen vom Architekten Holub, ausgeführt von Philipp l-laas ä Söhne, 
A.-G. 680. Vorhang, Kattun, Batik, entworfen und ausgeführt von Dora Wibiral 68x. 
Seidenstoff, entworfen von Lotte Frömel-Fochler, ausgeführt von der Wiener Werkstätte 
682; desgleichen 683. Knüpfteppich, entworfen vom Architekten K. Witzmann, ausgeführt 
von J. Ginzkey 684. Knüpfteppich, entworfen vom Architekten Professor Josef Hoffmann, 
ausgeführt von J. Ginzkey 685. Schwarzer Seidenbrokat, entworfen und ausgeführt in der 
k. k. Fachschule für Textilindustrie in Wien 686. Stoff, entworfen vom Architekten Professor
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.