MAK

Volltext: Monatszeitschrift XV (1912 / Heft 4)

268 
wüuscn, J. Wiener Kilnstlerkarten aus der Bieder- 
meierzeit. (lntemationale Sammler-Zeitung, IV, 7.) 
VI. GLAS. KERAMIK so 
AVENARD, E. Les Poteries d'Andre Methey. (Art et 
Decoration, März.) 
CURTIUS, L. Lekythos in München. (Münchner jahrh. 
der hild. Kunst, 1911, 2.) 
HOBSON, R. L. Bristol Porcelain in the Trapnell Col- 
lection. [The Burlington Magazine, März.) 
KOCH, H. Dachterrakotten aus Carnpanien mit Aus- 
schluß vonPon-ipei. Aufgenommen und beschrieben, 
veröffentlicht aus Mitteln der Stiftung von Freunden 
des Instituts. (Kaiserlich deutsches archiologisches 
Institut.) VII, 99 S. mit 128 Abb. und 35 z. T. 
farb. Taf. Fol. Berlin, Reimer. M. 40. 
SAUERLANDT, M. Die Fayencemanufalttur im Doro- 
theental bei Arnstadt. (Der Cicerone, März.) 
SCHNORR V. CAROLSFELD, L. Porzellan der euro- 
päischen Fabriken des XVIII. Jahrhunderts. Mit 
13g Abb. und 2 Markentaf. VIII, 275 S. M. 8. 
(Bibliothek für Kunst- und Antiquitätensammler, 
8". Berlin, R. C. Schmidt ä Co. 3. Bd.) 
VII. ARBEITEN AUS HOLZ. 
MOBILIENso 
CECIL, G. Mr. Walter WitbalPs Collection. (The Con- 
noisseur, März.) 
GREEN, A. R. Principles and Evolution of Fumiture- 
Making. (The Burlington Magazine, April.) 
HARTMANN, K. O. Neue Räume im Hbtel AÜIIIKIC- 
Hamburg. (Deutsche Kunst und Dekoration, April.) 
KULMER,Th. de. Interieurs rustiques de Styrie. (L'Art 
decoratif, 20. Febr.) 
MICHEL, W., s. Gr. II. 
PLANER, F. Architekt Adolf O. Holub in Wien. 
(Deutsche Kunst und Dekoration, April.) 
SCHULZE, O. Innenräume von Gust. Dore'n in Ham- 
burg. (lnnen-Dekoration, April.) 
TI-IUBERT, E. de. Le Meuble moderne. (L'Art decora- 
tif, 5. März.) 
VAILLAT, L. Les Meubles et la Decoration en Angle- 
terre, 1680-1800. (L'Art et les Artisres, März.) 
VIII. EISENARB. WAFFEN. 
UHREN. BRONZEN ETC. am 
BAILY, j. T. H. English Ironwork of the Seventeenth 
and Eighteenth Centuries. (The Connoisseur, 
März.) 
PERDRIZET, P. Bronzes grecs d'Egypte de la Collec- 
tion Fouquet, expliques par Paul Perdrizet. Paris, 
Bibliotheque d'Art et d'Arche'ologie, 19, rue Spon- 
tini. 1911. In-q" ä a col., XXI-gg p. avec grav. dans 
le texte et planches. Publications pcur faciliter 
les etudea d'art en France. 
IX. EMAIL. GOLDSCHMIEDE- 
KUNSTso- 
BASSERMANN-JORDAN, E. Tiefschnittschmelz. 
(Zeitschrift filr Alte und Neue Glasmalerei, V, 1.) 
DALTON, O. M. Bjrzantine Enarnels in Mr. Pierpont 
Morgarfa Collection. (The Burlington Magazine, 
April.) 
DEMARTIAL, A. Leonard Limosin, emailleur et gra- 
veur. (Revue de l'Art chre't., 1912, 1.) 
FOLCKER, E. G. Ein merkwürdiger Abendmahlskelch. 
(In schwedischer Sprache.) (Svenslta Slöjdförenin- 
gens Tidsluifl, VII, 4.) 
TURNER, W. Pomanders. (The Connoisseur, März.) 
X. HERALDIK. SPI-IRAGISTIK. 
NUMISMAT. GEMMENKUNDE. 
HAHN, E. Eine Porträtmedaille von Friedrich Hagen- 
auer (Anzeiger für Schweiz. Altertumskunde, N. F. 
XIII, 3-) 
XI. AUSSTELLUNGEN. TOPO- 
GRAPI-IIE. MUSEOGRAPHIE am 
BERLIN 
PERZYNSKI, Fr. Ostasiatische Neuerwerbungen 
der Berliner Museen. (Zeitschrift für bildende 
Kunst, März.) 
- „Der gedeckte Tisch" (Ausstellung im Hohen- 
zollem-Kunstgewerbehaus). (Die Kunstwelt, I, 5.) 
HAMBURG 
ROSENBAUM, F. Möbelausstellung in Hamburg. 
(Wohnungsltunst, IV, 5.) 
MÜNCHEN 
Berichte der staatlichen Sammlungen und der 
Kunstwissenschaftlichen Gesellschaft in München. 
(Münchner jahrb. der hild. Kunst, 1911, a.) 
PARIS 
Catalogue de Monnaies, jetons et Medaillvs du 
Musee municipal d'Etampes, fonde en 1875. 
1" fascicule: Monnaies antiques avant Jesus- 
Christ. Etarnpes, impr. O. Lecesne. 1911. In-4", 
219 p. avec iig. 
POSEN 
ROSENBAUM, F. Die Gewerbeausstellung in 
Posen. (Wohnungskunst, IV, 5.) 
WIEN 
BUONACCORSI, G. Die Plakatausstellung in der 
Sezession. (Graphische Revue Österreicb-Ungams, 
März.) 
- R. Ausstellung österreichischer 
Kunstgewerbe 
19 1 1 -1 a. (Stickerei-Zeitung, März.) 
Alle illr „Kunst und Kunsthandwerk" 
bestimmten Sendungen sind an die Redaktion dieser Monatsschrift, 
Wien, I., Stubenring 5, zu richten. - Fiir die Redaktion verantwortlich: Franz Ritter.
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.