MAK

Volltext: Monatszeitschrift XVII (1914 / Heft 8 und 9)

1".) 
Ofens wieder, der in Memmingen erworben wurde und nun in Kreuzenstein 
steht (Fig. 50). Die weiteren Platten dieses und anderer Königsbronner 
Ofen tragen die weiblichen Personiiikationen des Neides (Fig. 51), der 
Gefräßigkeit (Fig. 52), Gerechtigkeit und des Geizes (Fig. 53) mit ihren 
Attributen Hund, Schwein, Schwert und Kröte. Die Zugehörigkeit zur 
württembergischen Gruppe wird außerdem dadurch belegt, daß sich in der 
Modelkammer der heutigen Gießerei in Königsbronn drei Platten befinden, 
welche Figuren aus derselben 
Serie tragen. Die Königsbron- 
ner Platte mit der Figur der 
Völlerei ist 1610 datiert. Die 
drei Platten wurden im Kloster- 
hof zu Königsbronn ausgegra- 
ben und sind daher einwand- 
frei bodenständige Erzeugnisse 
- solche der klösterlichen 
Gußhütte. 
Zu dem vorgenannten 
Eisenofen gehören noch Plat- 
ten mit der Szene „Der heilige 
Martin und der Bettler" (Fig. 
54) sowie mit dem Wappen 
eines Ordensmeisters und der 
jahrzahl 1613 (Fig. 55). Zahl- 
reiche ähnliche eiserne Wap- 
pentafeln, aber nicht als Ofen- 
platten sondern als Gedächt- 
nistafeln bestimmt, sind im 
Oberamt Heidenheim noch er- 
halten, hauptsächlich an und 
in den Kirchen von Schnait- 
heim, Königsbronn, Herbrech- 
tingeni Heidenheirxh Itzelberg Fig.52. Platte mit derPersonifikation der VöllereLklösterliches 
und Giengen an der BTCHZ. Gußwerk Königsbronnin Württemberg (Burg Kreuzenstein) 
Eine ältere Wappenofenplatte 
des Königsbronner Ordensmeisters wird unter Figur 56 abgebildet. 
Von den im Klosterhof zu Königsbronn ausgegrabenen Platten trägt 
jene mit der allegorischen Figur der Völlerei im oberen Abschlußbogen den 
einköpfigen Adler. Dieser Rahmen mit den seitlichen Säulen aus Palmen- 
schäften kehrt auf zwei Platten wieder, welche die Darstellungen der Auf- 
erstehung Christi und einer Lagerszene tragen (Fig. 57 und Fig. 58). Der 
Formschneider ist vermutlich derselbe Künstler, welcher auch die Model 
für die bereits genannten Platten mit „Abrahams Opfer", „Daniel in der 
Löwengrube" und den „Christophorus" lieferte _ vielleicht auch jene mit 

	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.