MAK

Volltext: Monatszeitschrift XX (1917 / Heft 6, 7 und 8)

zum Gewerbe und zur Industrie. In erster Reihe wird natürlich nach 
Ausbildung der Invaliden die Rückkehr zur gewohnten Arbeit und Arbeits- 
stätte angestrebt. Dabei gilt es, Vorurteile zu überwinden, Härten und 
Ungerechtigkeiten zu verhüten, die Überzeugung zu verbreiten, wie not- 
wendig und wichtig die Ausnützung der neu gewonnenen Arbeitsfähigkeit 
ist. Gerade eine von so maßgebender Seite ausgeübte Vermittlungstätigkeit 
hat für praktische Erfolge besondere Bedeutung. War schon im Frieden die 
Förderung der Absolventen fachlicher Lehranstalten durch Schulleitungen 
Ausstellung der Kriegsinvalidenschulen. Fachschulen in Galizien 
von großer Wichtigkeit, so ist diese planmäßig und systematisch geübte 
Unterstützung für Invalide jetzt um so erfolgreicher. Bis Februar dieses 
Jahres sind insgesamt 9x01 Invalide staatlichen Anstalten zur fachlichen 
Schulung zugewiesen worden. Von diesen sind bereits 3075 nach Abschluß 
ihrer Studien in befriedigender Weise praktischen Stellungen zugeführt 
worden. 
Es ist eine stille, unauffällig geübte, aber um so verdienstvollere Tätig- 
keit, welche hier an den Schulen einerseits für die Invaliden selbst, anderseits 
für die Bedürfnisse der Gewerbe und der Industrie geleistet wird. Es ist 
wichtig, daß dieser Arbeit durch die Öffentlichkeit und die beteiligten 
Kreise volle Aufmerksamkeit zugewendet werde, damit der Erfolg in
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.