MAK

Volltext: Monatszeitschrift IX (1906 / Heft 8 und 9)

Ausstellung der Wiener Kunstgewerbeschule. Entwurf für ein Wandbild in Klagenfurt „Die Sage vom Würther- 
see" (Kohlenkanon) von Leopold Resch (Karger-Schule) 
vergoldung geziert ist. Die Frankfurter Buchbinder haben sich natürlich sehr 
lebhaft an der Ausstellung beteiligt. Dem konservativen Geschmack ihres Pu- 
blikums entsprechend, zu welchem die Sammler von Antiquitäten einen großen 
Prozentsatz stellen, überwiegt bei ihnen die Nachahmung historischer Stil- 
arten, außer den Grolierschen Bandmustern namentlich die französische 
Fächer- und Spitzenornamentik. Karl Hessemer, Adam Baum und auch 
E. Ludwig haben in dieser Art sehr geschmackvolle und solide Arbeiten gelie- 
fert. Letzterer pflegt daneben aber auch, wie erwähnt, das Linienbandmuster 
und andere moderne Stilarten. Besonders eigenartig wirkt ein Einband zum 
Teuerdank aus orangegelbem Kapsaffian, von dessen rechteckigem, den Titel 
enthaltendem Mittelfeld radiär gerade und geschlängelte Strahlen mit zier- 
lichem Blattwerk in Handvergoldung ausgehen. A. Osterrieth hat zwei Ein- 
bände nach Entwürfen von Cissarz geschaffen, die sich gleichfalls durch
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.