MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe X (1875 / 116)

338 
Carlsbad, die Holzbearbeitungsschulen in Grulich, Wallern und Königs- 
berg, die Drechslereischulen in Tachau und Haindorf, die Fachschulen 
für Kinderspielwaaren-Industrie in Katharinaberg, die Fachzeichen- und 
Modellirschulen in Prag, Reichenberg, Hohenbruck, Teschen, Teplitz und 
Reichenau, die Fachschulen in Znairn, WalL-Meseritsch, Mondsee, Hall- 
stadt, Gmünd und Wolfsberg, die Fachschulen und Lehrwerkstätten in 
St. Ulrich im Grödener Thale, in Imst, Taufers, Tione, Cles, Cortina 
d'Ampezzo, Laas, Innsbruck, Rietz und Feldkirch, die Fachzeichen- und 
Modellirschule in Klagenfurt, die Holzschnitzschule in Hallein. 
Die Leitung der Ausstellung hat ein aus den Herrrn Ministerial- 
secretär Dr. Lind, Landesschul-lnspector Schrarnrn, Director Storck 
und Custos Ilg bestehendes Comitä übernommen, welches demnächst 
das detaillirte Programm der Ausstellung entwerfen wird. 
Damms-Ausschreibungen der Gesellschaft zur Förderung der Bronze- 
industrie. 
In der Generalversammlung der Gesellschaft zur Förderung der 
Bronzeindustrie am 30. April sind die nachstehenden drei Concurs- 
Ausschreibungen beschlossen worden. 
I. 
Von der Gesellschaft zur Förderung der Bronzeindustrie werden 
drei Preise für Ciselir-, Gravir- oder Treibarbeiten im Betrage von 200 H., 
roo fl. und So fl. österr. Währ. in Silber unter folgenden Bedingungen 
ausgesetzt: 
1. Prämiirt wird die eigentliche Ciselirung oder Treibarbeit als 
solche, gleichgiltig wer den Gegenstand gegossen, modellirt oder aus 
Blech gefertigt hat; gleichgiltig, ob der Gegenstand eine Figur oder ein 
Ornament ist; 
2. der zu prämiirende Gegenstand darf früher noch auf keiner Aus- 
stellung gewesen sein; 
3. die Ciselir- oder Treibarbeit muss von dem Bewerber ganz allein 
ausgeführt werden, u. zw. in dem Zeitraurne zwischen dieser Ausschreibung 
und der Einreichung; 
4. jeder Bewerber hat auf jeden dieser drei Preise Anspruch; 
5. der Einreichungstermin wird bis 15. October d. J. festgesetzt 
und sind die Objecte an den Ausschuss (Oesterr. Museum, Stubenring) 
unter einem Motto einzusenden; gleichzeitig ist auch in einem versiegelten 
Couvert der Name des Bewerbers sowie das auf dem Concurrenzobject 
angebrachte Motto zu übergeben; ' 
6. die Preisvertheilung der prärniirten Entwürfe erfolgt in der Ge- 
neralversammlung am 8. November c.;
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.