MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe III (1888 / 7)

MITTHEILUN GEN 
DES 
K. K. OESTERREICH. MUSEUMS 
FÜR 
KUNST UND INDUSTRIE. 
Monatschrift für Kunstgewerbe. 
Herausgegeben und redigirt durch die Direction des k. k. Oesterr. Museums. 
im Commissionsverlag von Carl Gerold's Sohn in Wien. 
Abonnementspreis per Jahr H. 4.- 
 
Nr. 31. (274.) WIEN, Juli 1888. N. F. III. Jahrg. 
 
Inhnlt: Jubiläume-Gewerbe-Ausslelluug. Von B. Bncher. - Die Werkstatt der della Robbia und das 
Maiolika-Ornlmcnt. Von Prot. Dr. Josef Bayer. (Form) - Angelegenheiten des Oeslerr. Mu- 
eeums und der mit demselben verbundenen Institute. H Literalurbericht - Bibliographie 
des Kunetgewerbee. - Notizen. 
Jubiläums - Gewerbe - Ausstellung. 
Seit dem I4. Mai d. J. ist im Prater die nAusstellung österreichischer 
Erzeugnisse jener Gewerbetreibenden und Industriellen, welche in Nieder- 
österreich Erzeugnissstätten, Zweigniederlassungen, Niederlagen oder Ver- 
kaufsstellen besitzenw, erölfnet. Die ursprünglich für das Jahr 1887 ge- 
plante Wiederholung des Unternehmens von 1880 begegnete Anfangs 
allen den bekannten Bedenken, welche in der zu großen Anzahl und der 
zu raschen Folge ähnlicher Ausstellungen ihren Grund haben. Als jedoch 
der Gedanke einer Feier des Regierungsjubiläums Sr. Majestät des Kaisers 
hinzutrat, regte sich allgemeine Theilnahme. Und in der That haben die 
Einsendungen einen Umfang angenommen, für welchen die Rotunde im 
Prater nicht mehr ausreichte; und trotz der mannigfachen Zubauten sind 
die Räume stellenweise überfüllt, wodurch die Uebersichtlichkeit und die 
Gesammtentwicklung der Ausstellung beeinträchtigt wird. Strengeres 
Festhalten an dem Begriffe einer wElite-Ausstellungu (ä. 2 der All- 
gemeinen Bestimmungen) hätte diesem Uebelstande wohl abhelfen 
können. 
Von den 21 Gruppen und 95 Classen sind nur wenige ganz ohne 
Bedeutung für das Kunstgewerbe, und zwar begegnen wir gewissen 
Zweigen derselben in den verschiedensten Abtheilungen, während wieder 
einzelne Collectiv-Ausstellungen so ziemlich die gesarnmte Kunst im 
Handwerk umfassen. 
Jahrg. 1883. ll
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.