MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst IX (1964 / Heft 76)

geschrieben wird, sowie dessen „premiere 
partieWi im Louvre. Außer diesen ist noch 
eine Reihe von anderen Boulle-Schreibtischen 
bekannt, die in Form oder Ornamentik damit 
übereinstimmen. Dazu gehört in erster Linie 
jenes Stück, das sich einst in der Coll. d'Ar- 
maille befandV und dessen Bronzeverzierungen 
und lntarsien den vorher erwähnten äußerst 
ähnlich sind. 
Der Regence-Stil ist mit einer „A. Criaerd" 
signierten Kommode vertretenß (Abb. 3). Die 
Wirkung dieses schönen Möbels beruht auf 
dem Dreiklang, der sich aus dem Zusammenv 
wirken des dunklen Palisanderholzes der 
Rahmungen und der Marketerie mit den hellen 
Rosenholzl-lächen und mit dem Glanz der 
vergoldeten Beschläge ergibt. Die Vorder- 
stücke der drei Schubfächer werden von der 
rankenverzierten Bronzeeinfassung komposi- 
tionell zu einer einheitlichen Fläche zusammen- 
gefaßt. Front und Seiten der Kommode sind 
bombiert. Als Dcckplatte dient ein gelber, 
rotgefleckter Marmor. 
Der Grundform nach vertritt diese Kom- 
mode noch den kurzbeinigeren Regence-Typ 
mit drei Schubfächern. Die Zusammenfassung 
der Vorderfront der Schubfächer, einige 
asymmetrische Bronzebeschläge und Rocaillen 
sowie die Blumenrankenornamentik zeigen 
aber schon den Übergang zum Louis-XV-Stil, 
dem Rokoko, an. 
Antoine Criaerd oder Criard9 stammte aus 
einer flämischen Künstlerfamilie und arbeitete 
im zweiten Viertel des 18. Jahrhunderts in 
Paris. Zu seinen bekannten Werken gehören 
vor allem Kommoden im Stil der Regence 
vi 
. JJ" . 
w M  
.v. n-ßeßcrqmhul- anlmrwmß "wwwwnwßv 
X-rg" 
summa 
Kornmodc aus dcr Rim 
89 X 142 X 64 an 
Sekretär von ]. 1.. F. Lc 
Zylindcrsrhreiblixh v0 
196 x 162 x S6 Cm 
Konsoltisch von M. E. 
101 X 162,5 X 52 Cm 
rr-Werksrmtt, um ms. 
, um 1780. 136 X 80 x 3 
. G. Teunö, um 1770. 
ncreux. zwischen 179! u 

	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.