MAK
24 
17 Katsukawa Shunsho (1726—1793)- 
Der Schauspieler Nakamura Nakazö I. (1740—1790) in der Rolle des 
großen Kriegshelden und Staatsmannes Taira Kiyomori (1118—1181) 
in dem Stück „Ichiyo no Mato“, die er 1770 im Ichimura-Theater spielte. 
Vielfarbendruck; bezeichnet mit dem Sdhriftzeichen „Hayashi“ in einem 
topfartigen Stempel, den der Künstler oft statt einer Signatur ver 
wendet. Der Name des Schauspielers ist handschriftlich zugefügt. 
(Oeder 145) H. 310 mm, Br. 141 mm 
18 Ippitsusai Buncho (1723—1792) 
Ein Schauspieler der Matsumoto-Sippe (Köshiro II., III. oder IV. ?) 
in einer Heldenrolle mit gezogenem Schwert an einem Bambuszaun 
stehend. Vielfarbendrudt; signiert: Buncho gwa, darunter der Stempel 
des Künstlers „Shutai“. 
(Widmung A. Exner) H. 317 mm, Br. 142 mm 
19 Ippitsusai Buncho (1723—1792) 
Ein Mädchen sitzt auf einem Geländer neben einer Steinlaterne, hinter 
der Föhren aufwachsen. Es spielt mit einem aus Papier gefalteten 
Vogel; zu seinen Füßen eine Truhe, darauf ein Buch. Vielfarbendrudt 
in braunen und olivgrünen Tönen; signiert: Ippitsusai Buncho gwa, 
darunter der Stempel des Künstlers „Shütai“; Verlag Nishimuraya 
in Edo. 298 mm, Br. 142 mm 
Das Gedicht besagt ungefähr: Auch die Wlldgänsc (Symbol des 
Herbstes) vermehren ihre Sehnsucht nicht, da sie einen Brief er 
halten hat. 
20 Katsukawa Shunei (verm. 1761 oder 1762—1819) 
Ungenannter Schauspieler, vermutlich der Iwai-Sippe, in der Rolle 
eines Samurai, eines Angehörigen des Vasallenstandes. Vielfarbendruck 
in Braunrot mit wenig Grün und Grau; signiert: Shunei gwa, dar 
unter im Kreisstempel „Iwa“, das Zeichen, mit dem sich die Schau- 
spielcrsippe Iwai schreibt. r> 
H. 360 mm, Br. 255 mm 
21 Katsukawa Shunei (verm. 1761 oder 1762—1819) 
Der Berufsringkämpfer Tanikaze, vielleicht Tanikaze Kajlnosuke II. 
(1750—1795), vor dem Kampf. Auf seinem Schurz und in der rechten 
Ecke oben sein Name, der „Schluchtwind“ bedeutet. Vielfarbendruck 
in rosa und bräunlichen Tönen vor blauem Grund; signiert: Shunei 
gwa, darunter der Stempel „kiwarne“ (= authentisch); Verlag Nishi 
muraya in Edo. 
(Widmung A. Exner) H. 365 mm, Br. 248 mm 
22 Katsukawa Shuntho (tätig letzte Jahrzehnte des 18. Jahrhunderts, 
gest. nach 1821) 
Die berühmte Kurtisane Takigawa mit einer unbekannten Begleiterin 
und ihren beiden kleinen Dienerinnen Menami und Onami; alle aus 
pgiyä Klappfächerhaus), einem der vornehmsten Häuser des 
Yoshiwara in Edo, dessen Wappen — drei zum Kreis zusammen 
gefügte Fächer — sie auf ihren Kleidern tragen. Vielfarbendruck; 
signiert: Yüshido Shuntho gwa; unten der Stempel „kiwame“ 
(= authentisch). 
(Widmung A. Exner) H. 382 mm, Br. 232 mm
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.