MAK

Volltext: Katalog der Schiller-Ausstellung

245 Streicher Andreas. (Vgl. Nr. 251.) VII Varia- 
tions pour le pianoforte composöes et dediees ä 
Madame Thdrese Vandernull. CEuv. 2. Vienne, 
Bureau des Arts et d’Industrie. — Dieses Werk 
Streichers ist eine der wenigen, noch heute nach 
weisbaren Kompositionen von ihm. 
Konservatorium, VfL 2y86jq. 
246 Abeille Joh. Christian Louis. (Geb. 20. Februar 1761 
zu Bayreuth, gest. 2. März 1838 in Stuttgart.) Der 
Jüngling am Bache von Friedr. Schiller, mit Be 
gleitung des Pianoforte. Leipzig, Breitkopf und 
Härtel. Abeille war Zögling der Karlschule, 
später Lehrer dortselbst. Königl. Bibi. Berlin, 2. 
247 Weber Bernhard Anselm. (Vgl. Nr. 248.) Der 
Gang nach dem Eisenhammer. Eine Ballade von 
Schiller, mit Musikbegleitung. Partitur in alter 
Abschrift. Königl. Bibliothek, Berlin, 22, CyO. 
248 Weber Bernhard Anselm. Geb. 18. April 1766 
zu Mannheim, gest. 23. März 1821 in Berlin. Der 
Gang nach dem Eisenhammer. Ballade von Schiller. f 
Klavierauszug vom Musikdirektor Chr. Schulz. 
Leipzig, C. F. Peters. — Weber war ein äußerst 
fruchtbarer Tonsetzer und lebte ganz in den 
Reformideen der Schiller-Zeit; er war auch be 
geisterter Anhänger von Glucks Prinzipien in der 
dramatischen Komposition. 
Konservatorhim, IV, 6865. 
36 
t 
m
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.