MAK

Volltext: Ausstellung der österreichischen Tapeten-, Linkrusta- und Linoleum-Industrie verbunden mit einer Ausstellung von Tapeten-Entwürfen und von historischen Tapeten

18 
Einleitung. 
und Schatten auszudrücken, wieder mit 
Farben überdruckt. 
Vor einiger Zeit hat man die Papier 
tapeten auch mit Metallstaub und mit 
weißem Glimmer bestreut, um ihnen ein 
glänzendes reiches Äußere zu geben. Die 
sen Zweck weiß man jetzt besser mit ech 
tem Gold und Silber zu erreichen. 
Eine ganz neue vierte Gattung der 
Tapeten sind die gepreßten Papiertape 
ten, welche seit 1820 von Johann Seidan 
& Comp, in Wien verfertigt werden und 
wozu eigene Zylinder-Preßmaschinen er 
forderlich sind, auf welche derselbe unterm 
23. Oktober 1820 ein ausschließendes Pri 
vilegium für die ganze Monarchie auf 
sechs Jahre erhalten hat. Diese Tapeten 
werden teils einfarbig, teils mit vergolde 
ten und versilberten Bordüren gemacht.» 
Uber die österreichische Fabrikation 
berichtet Keess, daß im Jahre i8i3 in
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.