MAK

Full text: Monatszeitschrift XIII (1910 / Heft 12)

714 
27. vorigen Monats nachmittags die Ausstellung besichtigt. - Seine k. u. k. Hoheit der 
Herr Erzherzog Rainer hat am 5. dieses Monats Vormittags die Ausstellung besucht. - Die 
Ausstellung wurde bis 18. dieses Monats von 54.408 Personen besucht. 
BESUCH DES MÜSEÜMS. Die Sammlungen des Museums wurden im Monat 
November von 32.394, die Bibliothek von 1983 Personen besucht. 
NEU AÜSGESTELLT im Saale V (Möbelsaal): der bei der Auktion Schwarz 
in Berlin erworbene Altar. 
KÜNSTGEVVERBESCHÜLE. In der Kunstgewerbeschule findet gegenwärtig 
eine Ausstellung von Studienarbeiten aus dem Kurse für „Allgemeine Fonnenlehre" 
(Professor Dr. Stmad) statt. Sie erläutert eine bisher in dieser methodischen Weise noch 
nicht gelehrte Disziplin und ist für jedermann von xo bis 4 Uhr unentgeltlich zugänglich. 
Seine k. u. k. Hoheit der Herr Erzherzog Rainer besichtigte am 13. dieses Monats 
Vormittags die Ausstellung des Kurses und im Anschlusse daran die Werkstätten für Email- 
arbeiten (Lehrerin A. von Stark) und die Textilabteilung (Lehrerin Rothansl), ferner die 
Fachklasse für Architektur des Professors Josef Hoffmann und die Fachklasse für Malerei 
des Professors Koloman Moser. Der Herr Erzherzog interessierte sich auf das lebhafteste 
für die Tätigkeit dieser Abteilungen und sprach wiederholt seine Befriedigung aus über 
das rege Zusammenarbeiten der Schule mit dem praktisch tätigen Gewerbe. 
LITERATUR DES KUNSTGEWERBES 84b 
x. TECHNIK UND ALLGEMEINES. 
ÄSTI-IETIK. KUNSTGEWERB- 
LICHER UNTERRICHT so 
BUNGE, L. Die japanische Kunst der Blutnendeko- 
ration. (VelhagendKlnsings Monatsheite, XXVJ.) 
CHIESAJP. Ulnsegnamento della Prospettiva. (Arte 
im. dec. e ind., XIX, 8.) 
DESHAIRS, L. Der chinesische Geschmack des 
XVIII. Jahrhunderts in Frankreich. (Der Cicerone. 
II, an.) 
DITCHFIELD, P. N. The Arts of the Church. 
Symholism cf the Saints. With 40 lllustrations. u", 
p. XIV, x98. London, Mowhray. x s. 6 d. 
EMILE-BAYARD. L'Art de reconnaltre les Styles. 
Architecture. Ameublement. Ouvrage ome' de 
480 gravures environ. Paris, Garnier freres. In-x8 
iäsus. 459 P- 
Fachschulen, Unsere. K. k. Fachschule für Keramik 
und verwandte Kunstgewerhe Teplitz-Schönau. Ä 
K. k. Fachschule illr Tonindustrie in Znairn. -- 
K. k. Fachschule flr Glasindusn-ie in Steinschönau. 
(Internationales Zentralblatt für Baukeramik und 
Glasindtlstrie, 770.) 
G. v. P. Die Gewerbeschulen Münchens. (Dekorative 
Kunst, Dez.) 
HOLME, Ch. Peasant Art in Sweden, Lapland and 
Iceland. (Autumn Number of "The Studio".) 
KNOLL, K., und Fritz REUTI-IER. Die Kunst des 
Schmückens. Eine Klärung des Schmuckproblems 
durch Wort und Bild filr SchatTende und Ge- 
nießende. VII, 146 S. mit 74 zum Teil farbigen Taf. 
Gr.-8". Dresden, G. Kilhtmann. M. xmi. 
KRYSTAL, B. Wie ist Kunstgeschichte als Wissen- 
schaft möglich? Ein kritischer Versuch. III, 6x S. 
Gn-S". Halle, M. Niemeyer. M. 1.60 
MICI-IEL, W. Der deutsche Stil. (Deutsche Kunst und 
Dekoration, Dez.) 
PUDOR, H. Die Schönheit der Bogenlampe. (Berliner 
Architekturwelt, XIII, B.) 
REININGSHAUS, H. Demarkationslinien der moder- 
nen Kunst. IX, nr S. mit 33 Taf. Lex.-B". München, 
F. Bruckmann. M. 4.50. 
RIEZLER, W. München und die moderne Bewegung. 
(Dekorative Kunst, Dez.) 
La Scuola popolare di Disegnn e Plnstica in Vicenza. 
(Arte ital. dec. e ind., XIX, 7.) 
Stil, Der, in den bildenden Künsten und Gewerben aller 
Zeiten. Herausgegeben von Gen. Hirth. I. Serie. 
Der schöne Mensch in der Kunst aller Zeiten. 
I. Bd. Bulle, H. Der schöne Mensch im Altertum. 
300 Taf. mit erläuterndem Text. Zweite, ganz neu 
bearbeitete und stark vermehrte Auflage. (In 20 
Lieferungen.) Fol. r. Lieferung. x5 Taf. mit V S. 
und 30 Spalten illustriertem Text. München, G 
Hirth. M. 1.20. 
II. ARCHITEKTUR. SKULPTUR 
BRAUN, j. Die englischen Alahasteraltäre. (Zeitschrift 
für christliche Kunst, XXIII, 8.) 
BRIEGER-WASSERVOGEL, L. Bildhauer Georg 
Kolhe. (Deutsche Kunst und Dekoration, Dez.) 
BRUCKNER, A. Ein athenischer Theseus-Fries in 
Berlin und Wien. (Jahreshefte des österreichischen 
Archäologischen Instituts, XIII, x.)
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.