MAK

Full text: Katalog der Special-Ausstellung Mittelalterlichen Hausraths

20 
31. Truhe; an der Vorderseite in theilweise vergoldeter Schnitzerei auf 
gepunztem Grunde Rankenwerk. Restaurirt, der Deckel neu. Italie 
nische Frührenaissance. L. 1'75, H. 0'62, T. 0‘55. 
Fürst Johann von und \u Liechtetzstein. 
32. Stollenschrank. Auf vier Pfosten über einem Fussbrett, die 
Vorderpfosten mit gewundenen Cannelüren versehen. Die zwei 
Thüren mit der Füllung dazwischen, sowie die Vorderwände der 
zwei Schubladen mit durchbrochenen Distel-, Eichel- und Trauben- 
ranken auf rothem oder blauem Sammtgrund verziert. An den Seiten 
Kielbogen-Cannelüren. Rheinisch. XV. Jahrh. H. 1'54, Br. 1'18, 
T. 1 -53. Prof. A. Prokop. 
33. Stollenschrank auf Pfosten. In der Füllung zwischen den beiden 
Thüren durchbrochenes, an diesen sowie an der Lade erhabenes 
Mass- und Rankenwerk. Seitlich Kielbogen-Cannelüren. Rheinisch. 
XV. Jahrh. H. 1-35, Br. 1-25, T. 0-6. 
Fürst Johann von und \u Liechtenstein. 
34. Stollenschrank; der Obertheil durch Fialen gegliedert; auf der 
Thüre in Schnitzerei ein Engel einem knienden Ritter den Helm 
aufsetzend und die Jahreszahl 1483, r. u. 1. davon durchbrochene 
Wappen, an den Seiten Ranken. An der Lade Masswerk. Restaurirt 
und ergänzt (u. a. die gewundenen Säulen). Rheinisch. XV. Jahrh. 
H. 1-23, Br. 0-97, T. 0’44. 
Fürst Johann von und pu Liechtenstein. 
35. Stollenschrank; vorne Masswerk, seitlich Kielbogen-Canelüren; 
unten ohne Rückwand; das Schloss fehlt. An der Lade und einer 
Füllung Ergänzungen. Rheinisch. XV. Jahrh. H. 1 * 13, Br. 0'93, 
-p Q.43. Landesmuseum in Gra\. 
36. Schrank, zweigeschossig. Im unteren Geschosse eine Mittelthüre 
mit Wappen und zwei Füllungen mit Ranken in durchbrochener 
Arbeit, im oberen zwei Thüren mit Darstellung der Verkündigung, 
dazwischen der hl. Franz von Assisi. An der Lade zwischen den 
beiden Etagen zwei Paare kniender und wappenhaltender Figuren 
in zeitgenössischer Tracht. An den Seiten je vier Füllungen mit Kiel 
bogen Cannelüren. Rheinisch. Ende des XV. Jahrh. H. 0'48, Br. 1'15, 
T. 0 ■ 52. Fürst Johann von und ^u Liechtenstein. 
37. Schrank in zwei Etagen, deren jede mit zweiflügeligen Thüren zu 
öffnen ist. Der Fuss, die Lisenen und die zinnenartige Bekrönung 
mit geschnitzten Verzierungen (Rosetten etc.). Ehemals bemalt. 
Bänder und Beschläge in zierlichster Schmiedearbeit. Aus Baiern. 
XV. Jahrh. H. 2-07," Br. 1 *67, T. 0’68. K. k. österr. Museum. 
38. Schrank, wie der vorhergehende. Eingeblendetes Gitter-und Mass 
werk an den Lisenen und Schubladen, geometrische Holzintarsia an 
den Rändern, gestochene Ranken an den Nebenseiten der Lade. Mit 
Eisenbeschlägen. Aus Tirol. XV. Jahrh. Br. 1'85, H. 2, T. 0‘69. 
Herr E. Miller \u Aichhof. 
39. Schrank, reich in Masswerk durchbrochen und polychromirt. 
Ueber dem dreitheiligen Sockel zwei durch einen schmalen Fries 
getrennte Etagen, mit je einer Thüre zwischen zwei Heiligen in
	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.