MAK

Volltext: Monatszeitschrift VIII (1905 / Heft 4)

237 
- - -. "Iv- , . . ' . Ä ' "' 
nwwpqvvaame- .i„.-_ v - _1_ '_  , . - 
.1 i - A i 
Z: 
a ' 
1 
Gotischer Ofen auf der Vesle Hohensalzburg, Kachelpartie des Oberbaues 
bestärkt mich die vollkommene Übereinstimmung einzelner Kacheln mit den 
im inneren beziehungsweise äußeren Schloßhof der Hohensalzburg über und 
seitlich der Eingangstore angebrachten Steinplatten aus Untersberger und 
Adneter Marmor. 
Speziell die 1496 und 1497 datierten Basreliefs bei der großen Pforte, 
welche aus dem äußeren in den inneren Burghof führt, wiederholen sich 
getreu kopiert im Aufbau des Ofens. 
Ob nun die künstlerische Bearbeitung der in der Umgebung Halleins 
gebrochenen Steine am Orte des Bruches oder in der Steinmetzhütte des 
Burgbaues erfolgte H jedenfalls besteht ein inniger Kontakt zwischen den 
Arbeiten des Bildhauers und jenen des Hafners. Es liegt die Vermutung nahe, 
31
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.