MAK

Volltext: Monatszeitschrift XI (1908 / Heft 4)

igo 
 
Ausstellung in Budapest, Silbernes vergoldeteswasehbecken, Augsburgmm 1700, Gräfin Lajos Batthyäny (K. LI. 2) 
SSALOMAUN ' WYPSAL - MNOI-IE -WECI ' PRZIROWNAL- WOZRAL- 
STWI ' KMECZI, die deutsch lautet: Salomon hat vieles geschrieben, hat 
den Rausch mit dem Schwert verglichen. 
Die Augsburger Goldschmiede wur- 
den das ganze XVII. und XVIII. Jahr- 
hundert hindurch von auswärtigen Be- 
stellern für große Arbeiten in erster Linie 
herangezogen. Ich erinnere nur an das 
Klagenfurter Waschbecken mit der 
Kanne, den Landschadenbecher in Graz 
und so weiter. Eine solche Bestellung ist 
wohl auch die ovale, im ornamentalen 
Rand besonders frei und virtuos getrie- 
bene Platte der GräFin Lajos Batthyäny 
(LI, 2), die im Fond wohl nach einem 
Stich oder einer Zeichnung die Zu- 
sammenkunft eines ungarischen Königs 
mit dem Sultan trägt. Die Meistermarke 
 
Ausstellung in Budapest, Emailminiatur 
von Bodemer, nach der „Belle Ferroniere", Wien _ _ _ I 
um, m. Bela Hermann (Kai. LXXIX, 55) ist die des Meisters S. M., die Rosenberg
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.