MAK

Volltext: Monatszeitschrift II (1899 / Heft 8)

300 
LITTERATUR DES KUNSTGEWERBESEIP 
I. TECHNIK UND ALLGEMEI- 
NES. AESTI-IETIK. KUNSTGE- 
WERBLICHER UNTERRICHT 
BALDRY, A. The international Society cf Sculp- 
tors, Painters and Gravers. (The Magazine oi 
Art, july.) 
BALDRY, L. The work of W. Reynolds- 
Stephens. (The Studio, July.) 
BERLEPSCH-VALENDAS, H. E. Decorztive 
Anregungen. gr. Fol. 33 Taf. in Farbdr. mit 
IX S. Text. Leipzig, Meissner ü Buch. M. 36. 
BORNEMANN, W. Die Allegorie in Kunst, 
Wissenschaft und Kirche. gr. 8'. 55 S. 
Freiburg i. B. J. C. B. Mohr. M. 1. 
BUTTLER, E. The Decorations of London Clubs. 
(The Art-Journal, July.) 
DAY, F. Horne arts and industries. (The Art- 
Journal, July.) 
E. F. V. Recent Industrial Art. (The Art-Journal, 
JHIYJ 
Epigonen. (Decorative Kunst, m.) 
Floral-Linear. (Decorative Kunst, u.) 
LESSING, J. Antiquitäten. (Deutsche 
schau, m.) 
L. G. Paul Friedrich Krell. (Kunst mliandwerk, m.) 
MEISSNER F. H. Kunst und Kritik. (Die Kunst- 
halle, rg.) 
MERK, V. Badisches Kunstgewerbe. (Deutsche 
Kunst u. Decoration, m.) 
MICHEL, E. Le Comte Henry Delaborde. (Gazette 
des Beaux-Arts, Juillet.) 
RUTHERFORD ALKOCK, Japanese Art. (The 
Art joumal, Jub. Ser. 6.) 
SCHULZE, Otto. Hermann Götz in Karlsruhe. 
(Deutsche Kunst und Decorstion, m.) 
ss. Adolf Loos. (Decorative Kunst, u.) 
WILSER, L. Germanischer Stil u. deutsche 
Kunst. gr. B", 42 S., Heidelberg, A.Emmerling 
ä S. M. x. 
WUNDERLICH, Th. Das Plhnzenornsrnent des 
neuzeitlichen Kunstgewerbes und seine 
Beziehungen zum Zeichenunterrichte der 
allgemein bildenden Lehranstalten. (Zeitschr. 
' f. Zeichen- u. Kunstunterricht, 7.) 
Rund- 
II. ARCHITEKTUR. SCULPTUR 
CHIAPPELLI, A. Gli Scultori Fiorentini del 
quattrocento. (Nuova Antologia. Fasc. 662.) 
DRECHSLER, F. Ein Leipziger Vergnügungs- 
Local. (Deutsche Bauzeitung, 52.) 
"Eleanor" Crosses in England. (The Art-journal, 
juh. Ser. B.) 
F. Die neue Ausstattung des Thronsaales im 
Palast der Deutschen Botschaft zu Rom. 
(Deutsche Bauzeitung, 54.) 
L. G. Die St. Bennokirche in München. (Kunst 
und Handwerk, m.) 
MARCHANDJ. Grahdenkrnäler in der St. Ursula- 
kirche zu Köln. (Zeitschr. f. christliche 
Kunst, 4.) 
PETSCH, R. Die Siegesgöttin in der Kunst der 
Hellenen. (Die Kunsthalle, 20.) 
REYMOND, Marcel, La sculpture florentine. 
Seconde moitie du XVe siecle. Florence, 
Alinari fr. 4'. üg. p. VIII. 250 con tav. 
Villa Stuck, Die, in München. (Deutsche Bau- 
zeitung, 46. f.) 
III. MALEREI. LACKMALER. 
GLASMALEREI. MOSAIK w 
GERSPACH. Le deplacement des fresques. 
(Revue de Part chretien X. 3.) 
HOUDEBINE, T. L. Le Prieure de la Haie-aux- 
Bons-I-Iomrnes. Son eglise et les peintures 
qui la decorent. (Revue de Part chretien 
X. 3-) 
Mädchengruppen, Moderne, im Empire-Stil. 8", 
4 Farbendiz, Berlin, W. Schultz-Engelhard. 
M. 1-50. 
SCHESTAG, A. Die Chronik von Jerusalem. Eine 
für Philipp den Guten verfertigte Miniatur- 
handschrift der Wiener Hoibibliothek. (jahrb. 
d. kunsth. Ssmrnl. d. Allerh. Kaiserhauses, 
XX. S. x95.) 
IV. TEXTILE KUNST. CO- 
STUME. FESTE. LEDER- UND 
BUCI-IBINDER-ARBEITEN so- 
CHARTRAIRE, E. et M. PROU. Note sur un 
tissu byzantin ä personnages et inscripüons 
du tresor de la cathedrale de Sens. In 8', 
15 p., avec Iig. et planche. Nogent-le Rotrou, 
imp. Daupeley-Gouverneur, Paris. (Extr. des 
Mem. de la Societe nationale des antiquaires 
de Franee.) 
ECKMANN, O. Meine Tapeten-Entwürfe. (Ta- 
petenzeitung, u.) 
rmm, A. R. Über Spitzen. (Zeitschr. r. Zeichen- 
u. Kunstuntcrricht, 7.) 
KAUTZSCH, R. Von der internationalen Aus- 
stellung filr neuzeitige Buchausstattung im 
KaiserWilhelm-Museum zu Krefeld. (Z eitschr. 
f. Bücherfreunde, 4.) 
LEISCHINGJuI. Zeugdruck. (Mittheil. d. Mähr. 
Gewerbe-Museums. n.) 
MASSIN, 0. Un Ornament de corsage enjoaillerie. 
(Revue des Ans decoratifs, ]uin.) 
MAYERS, F. J. On the Designing und Maldng of 
Carpets. (The Artist, july.) 
SCI-INÜTGEN, A. Neue Leinendarnaste für den 
Altargebrauch. (Zeitschr. f. christl. Kunst, 4.) 
SCHUBRING, P. Die Kunst im Buchdruck. 
(Kunstgewerbehlatt, N. F. X. ro.)
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.