MAK

Volltext: Monatszeitschrift XXI (1918 / Heft 3 und 4)

127 
raten und daher eine Fundgrube für moderne Ornamentzeichner geworden 
sind. Trotzdem machen diese Krieger in ihrer „GeschraubtheiW (Lübke) 
mit ihren martialischen Bärten einen durchaus nordischen Eindruck. Dies 
Individuelle ihrer Erscheinung unterscheidet sie vorteilhaft von ähnlichen 
Grabwächtern der Zeit, wie etwa den Trabanten des Cornelis Floris am 
Grabmal Christians III. in Roeskilde. Wahre Prachtstücke der ornamentalen 
Zierkunst sind auch die mit einem sinnbildlichen Relief geschmückten Schilde 
der Löwen (Abb. m). Hier tritt ausnahmsweise bei Gerhard das Rollwerk 
auf, in dessen Verwendung sich seine engeren Landsleute gerade in dieser 
Zeit nicht genugtun können. Dies Kartuschenrollwerk ist jedoch derart 
organisch empfunden, daß man eher an italienische Anregungen als an 
nordische Vorlagen, wie die des 
Vredeman de Vries, denken möchte; 
auch die Fratzenbildungen, in die das 
Rahmenwerk oben und unten aus- 
läuft, erinnern an beliebte Motive der 
Bolognaschule. 
In der Michaelskirche hängen 
vier Bronzereliefs mit Darstellungen 
von Auferstehungen undAuferweckun- 
gen (Abb. n bis 14), deren einstrnalige 
Bestimmung für das Wilhelmsgrab 
nicht zweifelhaft sein kann." Die 
Wahrscheinlichkeit spricht daher 
schon für die Autorschaft Gerhards. 
Die vielfigurigen, wie Gemälde kom- 
ponierten Reliefs" sind in dem kühlen, 
fast klassizistischen Geschmack ge- 
halten, der auch den Arbeiten der 
Bolognaschule eigen ist. Von diesen 
trennt sie aber der Verzicht auf eigent- 
liche Tiefenwirkung. Diagonallinien, 
Überschneidungen,Verkürzungenund 
sonstige perspektivische Hilfsmittel 
f Vgl. die Erörterung des Wilhelmsgrah-Pro- 
jektes von Trautmann in Kronseders „Lesebuch zur Ge- 
schichte Bayems", 1906, Seite rBg. - Die Maße bewegen 
sich nach eigener Messung zwischen 10g und x27 Zenti- 
meter für die Breite und 76 bis 82 Zentimeter für die 
Höhe. Die schweren Umrahmungen sind aus dem 
gleichen schwarzen Marmor, aus dem auch andere Teile 
des Wilhelmsgrahes bestehen. 
"i" Direkte Vorbilder lassen sich nicht nach- 
weisen, sind auch kaum anzunehmen. An Candid 
oder Sustris ist nicht zu denken! Christi Auferstehung 
hat entfernte Berührungspunkte mit Sansovinos Relief Abb. xg. Hubert Gerhard, Engel in der Michaelskirche 
an der Tür von San Marco. zu München 
18
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.