MAK
Wasserwogen, chinesisch; Besatz, in gelberlSeide gestickt und durchbrochen, mit durch- 
brochenem Entredeux, mährisch; Besatz in gelber Seide gestickt und durchbrochen 
mährisch; Besatz in gelber Seide gestickt, rnahrisch; Tempeldecke, rother Atlas gestickt, 
chinesisch; Ueberfell zur vorigen, desgL, chinesisch; Aermelgewand von braunem Dünn- 
gewehe, bunt gestickt, chinesisch; Streifen schwarzer Atlas, gestickt mit Drachen und 
Wolken, chinesisch; Streifen schwarzer Atlas, ähnlich wie voriger, kleiner, chinesisch; 
Doublette hiezu. _ _ _ 
Neuere Arbeiten: 3 Handtücher, dänisch; 2. Decken, spanisch-marokkanisch. 
7. Perlmutter. 
Neuere Arbeiten: Cassette, Perlmutter (Hoftiteltaxfonds); Spiegel, Perlmutler 
(Hoftiteltaxfonds); Halsband, Perlmutter und vergoldetes Silber (Hoftiteltaxfonds). 
8. Leder, Pergament. 
Aeltere Arbeiten: Pergarnentband: Philippi Melanthon Orätionis, V. tom. 1571, 
Bucheinband; Buchcinbande: Lederband mit Goldpressung, Bemalung und Wappen der 
Tudorls. 16. Jahrh., Aristotelis politica 1547; Lederband mit Goldpressung und Mono- 
gramm Heinrich ll. von Frankreich, 16. Jahrh. (Fnntani opera); Lederband mit Golda 
pressung und Devise des Canevari, 16. Jahrh. (Odyssee latein.) 
9. Bein, Knochen, Bernstein, Horn. 
Aeltere Arbeiten: Bildchen mit Jagdscene, ,18. Jahrh., Elfenbein; Lötfel, ge- 
funden bei Ö-Szony, Hirschhorn, antik; Dose mit Pique, Schildkrot; Weherschiifchen, 
antik, Bein; menschliches Skelett (Statuette), Elfenbein, vom Jahre 1678. 
Güiühßnkß für die Sammlungen wurden gemacht: 
Von Sr. Majestät dem König von Rumänien: Henkelkrug, Schüssel zu dem- 
selben. Schale mit Figuren, a korbartige Gefäße, 2 Gewandschließen, Ringkragen, kleine 
Vogeliibel, große Vogeltibel, Halsring, z Bruchstücke eines Halsringes, 1. Schnallen, 
Schrnuckbruchstück; Galvanoplastik, aus dem Goldfund von Petrossn. 
Von Sr. Durchlaucht dem Fürsten Johann von Liechtenstein: Schrankthüre 
mit Lederüberzug, rnit Groteskornarnenten in Relief, italien., 16. .lahrh.; Medaillen nach 
Gustave Deloye 1891, Galvanoplastik, versilbert und vergoldet; Löwe und Löwin, von 
Barye, Bronze. 
Von Herrn Carl Brauche in München: König" David, Orig. im Augsburger Dom; 
Wappen Rudolfs von Habsburg, nach Bruchstücken eines Originals aus Baden in der 
Schweiz; Motiv eines Teppichfensters in Regensburg; Wappen Leopold's III. von Steier- 
mark nach alter Zeichnung; St. Bennu, Orig. im Besitze des Prinzen Arnulph von Bayern ; 
Haus Oesterreich, nach Holzschnitt Israels von Meckern; Wappen des Grafen von Sulz, 
Orig. in Zürich; Carrouche mit dem ungar. Wappen, nach Entwurf von 1650 (sämrntlich 
Glasmalereien des Geschenkgebers). 
Von Baronesse Dingelstedt: Cassette für Photographien von Groner in Wien, 
enthaltend 68 Photographien von Hofschauspielern. - 
Von Herrn Hofrath v. Falke: Medaille auf Ministerialrath Dr. Karl Lind, Bronze. 
Von Herrn Grafen Gaschin in Rochusbei Neiße: Kelchglas uiit Arabesken, 
Pflanzen und Thieren; desgl. mit Muschelschale, geschliiTen; Pokal mit Medaillons und 
Sprüchen; Weinglas ohne Fuß; 1. Flaschen mit Stbpsel und dem Gaschin'schen Wappen; 
3 Weingläser und 3 Wesserglaser mit dem gleichen Wappen; sammtliche Gegenstände 
aus Glas, schlesisch. 
Von Frl. Marie Hansen (aus dem Nachlasse Hansen's): Quadriga vom Wiener 
Reichsrathsgebaude, verkleinerte Nachbildung von Tourbain, mit Sockel, Bronze. 
Von Herrn Grafen Karl Lanckoroiiski: Charitas, Gruppe von E. Pendl, Gyps. 
Vom Wiener Kunstgewerbeverein: Medaille der nSocieta degli Amici 
tielPArtew, geprägt anlässlich der Kunstgewerbe-Ausatellung 1891. 
Von Frau Adele Leisching: Leinenstreifen mit Kreuzstickerei in Rothgarn, Textil. 
Von Herrn Dr. Eduard Leisching: Fruchiachale, in Hachem Relief geschnitzt 
(sogenannte Quacales), indianische Arbeit, Holz. 
Von Herrn Prick! Antinous, Büste, antik, Gyps. 
Von Herrn Joh. Schmidt in Hainburg: Schloss mit 2 Schlüsseln, Meisterstück 
von F. Schmidt 18:3, Eisen.
	        
Kein Volltext zu diesem Bild verfügbar.

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.