MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe XI (1896 / 4)

Zierlicher Newer vor nie gesehenerIFunEtzig Pespectitischerjstück oder 
Boden] aus rechtem Grundt vnd arth des CirckelsfWinckelmaß vnnd 
Richtscheitfmit rechter Schattierung tag vnd nachtsfallen Malern. 
Tischlern j vnd denen so sich des Bawens gebrauchenfsehr nützlich vnd 
dienstlich] mit sonderm fleis gestelt j vnnd in KupEer Geetzt f durch 
Georgen Hasen l H08" Tischler vnnd Burger inn Wien. (Vignette) Mit 
Röm: Kay: Matt etc. Gnad vnd Priuilegien. Gedruckt zu Wienn in Oster- 
reich durch SteEan Kreutzer. Im M.D.I.XXXIII. Jahr. Auf diesen Titel 
folgen vier Seiten mit der Dedication an die Stände des Erzherzogthums 
Oesterreich unter der Enns, zwei Seiten "An den frewndtlichen Leser 
vnnd Bescbawer dieses Wercksu in Versen, mit dem Signet Kreutzers 
(der Steinigung des heil. Stephanus) am Schlusse, ein Blatt mit dem 
radirten Wappen von Niederösterreich in reicher ornamentaler Einfassung 
und dann das von Nicolaus Andrea 158i gestochene Portrait des Georg 
Has (nseines Alters bey sechtzig Jahrenn) in architektonischer Umrah- 
mung (Fig. i). 
Hieran reihen sich die "Perspectifischen Stlicku, 4.8 theilweise radirte, 
theilweise gestochen: Tafeln, welche sämmtlich unten in der Mitte das 
Monogramm des Georg Has und die Nummern I-XXXXVI (die Nummer 
45 erscheint zweimal, XXXXIIIII und XXXXV) tragen; das Schlussblatt, 
ein aus reicher Architektur zielender Bogenschütze zu Pferde in perspec- 
tivischer Verkürzung, zu Seiten die allegorischen Figuren der Stärke und 
der Gerechtigkeit, oben der kaiserliche Adler, hat keine Nummer. Die 
47 nummerirten Tafeln enthalten Entwürfe zu reichen Holzdecken, nach 
der Intention ihres Erfinders nzum Einlegen, Malen, von dem Hobel zu 
machen, in Lusthäusern, Sälen und anderen Orten zierlich und lieblich 
zu gebrauchenu, - "die Stück doch keines wie das anderu; in den Feldern 
zumeist von Nicolaus Andrea nach italienischen Vorbildern gestochene, zur 
Ausführung in Malerei bestimmte biblische, mythologische oder allegorische 
Darstellungen, wie Perseus und Andromeda (auf Taf. ll), Gottvater segnend 
(Taf. IV), die Auffahrt des Propheten Elias (Taf. V), Kein und Abel 
(Taf. VI), Judith (Taf. XII), die vier Elemente (Taf. XVIII), die vier 
Jahreszeiten (Taf. XIX), Prometheus (Taf. XXI, mit dem Monogramm 
des Nic. Andrea), die drei Grazien (Taf. XXVII), Ganymed vom Adler 
entführt (Taf. XXX, mit dem Monogramm des Nic. Andrea} und, der 
Jahreszahl 158i); einzelne Blätter sind auch mit Sinnsprüchen versehen. 
Am reichsten ausgestattet, auch was den ornamentalen Schmuck be- 
trifft, der speciell bei diesem Blaue an die Verzierungsweise des Wiener 
Goldschmiedes und Kupferstechers Andreas Luining (1579-1598) erinnert, 
ist der Decken-Entwurf auf Taf. XXXXIIIII mit dem Spruche: "Des 
Hapspvrgischen Stamens- Der ander dises Namens Rvdolphvs ehrnwert - 
Der Keiser sey geehrt Den Boden dergestalt Machet Georg Has der 
Alt.ut _ Der Meister scheint sich der besonderen Gunst des Kaisers 
erfreut zu haben und speciell seinem Werke war sie beschieden; am
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.