MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe XIII (1878 / 154)

Da es den eigenen Sammlungen an kostbaren mustergiltigen Objecten 
aus älterer Zeit fehlte, wurden hauptsächlich Institute und Private um 
leihweise Ueberlassung angegangen. Wurde auch das Meiste davon aus 
dem Besitze in Mähren herbeigeschafft, so gelang es doch auch Institute 
in Wien (k. k. Oesterr. Museum, Orientalisches Museum), in Graz (Joan- 
neum), in Prag (Gewerbemuseum), in Dresden (k. Porcellan- und Gefäss- 
Sammlung) und Private in Wien, Prag, Graz, München, Nürnberg, Cöln, 
Hamburg u. s. w. zu veranlassen, Obiecte leihweise im Museum zur Aus- 
stellung zu bringen. 
Es haben sich bis 1. Jänner 1878 
in der technolog. Sammlung 4Parteien in 61 Invt.-Nr. mit 61 Gegenständen 
w w kunstgewerbl. w 29g w w 3294 w w4118 w 
sowohl an den wechselnden Ausstellungen, wie an den Specialausstel- 
lungen betheiligt. 
2. Ausstellungen. 
Soweit es die dem Museum zur Verfügung stehenden Räume gestat- 
teten, wurde das Gleichartige zusammengegeben und 
im I. Raume die Materialiensammlung, 
u II. n n technologische Sammlung, 
.1 III. u. IV. Raume die keramische Sammlung, 
w V. u. grössten Raume textile Gegenstände und Metallobjecte, 
w VI. Raume Arbeiten aus Glas und I-Iolz untergebracht, während 
der VII. Raum als Bibliothek und Lesezimmer seine Verwendung fand. 
Bis 1. Jänner 1878 wurden neun Specialausstellungen durchgeführt, 
und zwar: 
Zahl Dauer Besuch 
derObiecte inTagen Personen 
1. Thonwaaren-Ausstellung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1670 86 5192 
2. Ausstellung von Holzbearbeitungs-Werkzeugen 238 30 23 54 
3. Spitzenausstellung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 49g 61 4282 
4. Fächerausstellung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 522 52 5164 
5. Ausstellung moderner Brünner Stickereiem. .. 38 24 2266 
6. w orientalischer Gewebe . . . . . . . . . . .. 538 4.4 3281 
7. w von Copien derWerke MichelAngelJs 31 31 1824 
8. w w v w w Albrecht Dürer's 63 15 805 
9 n w Beschlägen und Verschlüssen . .. 260 4.5 3750 
Die Thonwaaren-Ausstellung hat sich über sämmtliche Räume er- 
streckt; sonst haben die Specialausstellungen nur in einzelnen Räumen 
stattgefunden. 
3. Besuch und Benützung der Sammlungen. 
Die Sammlungen des Museums sind Montags der Reinigung wegen 
geschlossen, Dienstag gegen 50 kr. Eintritt, sonst täglich (die Monate 
Juli, August und September ausgenommen) unentgeltlich von 9-1 Uhr
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.