MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst V (1960 / Heft 10)

Aufkommen von rund 2 Millionen 3 
Fluggästcn für den Flughafen Wien 
ermitteln. liür diese Kapazität, die 
das Fünffache des heutigen Ver- 
kehrs darstellt, wurde ein General- 
ausbauplztn erstellt, der die Möglich- 
keit eines Vollausbaues auf die 
Grenzkapazität eines Flughafens 
überhaupt (zirka 3 bis 4 Millionen 
Passagiere) vorsieht, aber auch den 
lteutigen Verkehr in einer voll funk- 
tionierenden Ausbaustufe wirtschaft- 
lich und flüssig bewältigen kann 
und einen stufenweisen weiteren 
Ausbau gestattet. 
Bei der Konzeption des (ieneralaus- 
bauplanes von Scl-twechat wurde 
erstmals die neue Standardform für 
den typischen Kontinentalflughafen 
mit überwiegend konstanten Wind- 
verhiiltnissen verwirklicht. 
Die Planung des Generalausbaupla- 
nes und des limpfartgsgebiiudes er- 
folgte durch die Arbeitsgemein- 
schaft der Architekten l)r. Ing. 
Pfeffer, Ing. Dr. Klaudy, Architekt 
lloch und DipL-Ing. Schimka, unter 
Mitberatung der N. v. Naco und des 
Konsulcnlen Architekt Kosina. 
Die bauliche Gesamtanlage des 
limpfangsgehiiudes wurde nach den 
liunktionserfordernissen gegliedert 
und umfaßt das Abfcrtigungsgea 
bäude für die Passagiere als Mit- 
 
1 Südfront der Empfangsgehiiudegrup- 
pe, vom Kontrollturm tus wird der 
Luftverkehr in Österreich geleitet. 
Die Krtnzelfenster sind zur Vermeidung 
von optischen und funktvchnischt-n Spie- 
gelungen visierartig geformt. Die Bau- 
I I kör er Bürotrakt Abfcrti ttn vshalle und 
Scltntiipunlti Ill'I Netz des Welillugvetlteltrs Resfaurdnluukt 3m, für; Vcrbm 
dungshauten abgesetzt. 
Vor der Abfertigungshztlle in erhöhter 
Position der Kontrollstand für den Flug- 
zeug-Versorgungsdienst. 
2 Entpfttngshttlle _ Vorfahrt, Blick 
vom Osten. 
Die Kurve der Hangedztchkonstruktion 
symbolisiert Landung und Start eines 
Flugzeuges. 
Die llallenkonstruktion besteht aus wei- 
ßem Sichtbeton, die Bekleidung der Fla- 
chen aus ebensolchen gerillten E0100- 
plalten, die Dachdeckung aus türkisfar- 
bencm Kunststoff. Das Ohergeschofi der 
Vorfahrt dient für den Pkw- und Taxi- 
verkehr, das Untcrgescholi für den Au- 
tobusvei-kthr. 
3 Stadtseitige Front der Entpfttngsge- 
biiudegruppe. 
Kontrollturm, Bürotrakt, Ahfertigungs- 
halle mit Vorfahrtsbrücke und Busbuhn- 
hof. 
4 Vorfeld mit den Strtndplätzen der 
Flugzeuge. 
Die Südlront der (iehiiudegruppe flan- 
kiert ein ilicrrassenband f 'die Zuschau- 
er. Darunter di korridore für 
" fue. . ten für die 
V utume sind den einzelnen Flug- 
zeugpusttttmcn auf dem Vorfeld zuge- 
ordnet. Sie dienen auch für die Abfahrt 
der Vorlelderfahrzeuge zu den außen- 
liegenden Düsenflugvcu tstwndplätzen. 
Aut dem Dach des 15' Olt'kllil?ä ist die 
Beobachtungsstation für die Wetterbe- 
4 nhaehter eingerichtet. 
  
 
  
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.