MAK

Volltext: Ausstellung von Alt-Wiener Porzellan

67 
524 Frühstückservice (tete-ä-tete), hellgrün, auf weissem Rande 
bunte Blumen und Früchte. 
Blaumarke, eingepresst 810 und W, eingeritzt 3, in Mangan 70 P 
Dchm. der Platte 42 Baron Dr. F. Buschmann. 
525 Schüssel mit ornamentalem Dekor in Kobaltblau und Gold 
und bunten Streublumenbuketts. 
Blaumarke, Stempel 92 und 11 
Dchm, 23 Fürst Nikolaus Esterhazy, Eisenstadt. 
526 u. 527 Milch- und Kaffeekanne, um den Rand blaues Schuppen 
muster, als Deckelknauf eine aufgelegte Erdbeere, Henkel 
und Schnabel in Gold gehöht, bemalt mit bunten Blumen- 
sträussen und Streublumen. Um 1770. 
Blaumarke, eingeprägt I, eingeritzt N 
Höhe der grösseren Kanne 19 
Prinzessin Therese Schwarzenberg. 
528 Teller mit gewellter Kante, auf dem Rande grünes 
Schuppenmuster, im Spiegel bunter Streublumendekor. Um 
1760. 
Blaumarke, eingepresst 14 (gr.) Frau H. Hatschek. 
529 Frühstückservice, bestehend aus Teekanne, Kaffee 
kanne, Ober- und Untertasse, mit goldgehöhten 
Rocaillereliefs, geflochtenen Henkeln, rotem, von Rokoko 
goldornamenten begleitetem Schuppendekor, Früchten und 
Blumen als Streumuster. Um 1760. 
Blaumarke, eingepresst N. O Baron Rtldolf Doblhoff. 
530 Teile eines Frühstückservices, Kaffee-, Milch-, Tee- 
und Oberskanne, Zuckerdose mit Deckel und zwei Tassen 
mit Unterschalen, um die Ränder purpurner Schuppendekor 
mit Gold, das Übrige mit roten und goldenen Streublumen, 
alsDeckelknöpfe zitronengelbeFrüchteoderBlumen.Umi76o. 
Blaumarke, auf manchen Stücken eingedrückte Nummern, wie 22, 36 und 
16, auf der Zuckerdose S, auf einigen Stücken eingeritzt Y 
Stift Kremsmünster. 
531 Flache Deckelschale mit rotem Schuppendekor und Gold 
ornamenträndern, bunten Streublumen und plastischer Rose 
als Deckelknauf. 
Blaumarke, eingepresst 3, in Mangan 17 
Freiherr Guido von Call. 
5
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.