MAK

Volltext: Ausstellung von Gläsern des Klassizismus, der Empire- und Biedermeierzeit

felder. Am unteren Rand ein Zackenfries. Am oberen Rand 
Zackenornament auf mattiertem Grund mit Rosetten. Boden 
matt. H. t8‘2. 
Bouquoi, vor 1820. Professor Dr. E. Ullmann. 
883 EIN PAAR EINSATZVASEN MIT DECKEL. 
(Abb. 38.) 
Bauchig, mit abgesetztem Fuß, eingezogenem Hals. Schwarzes 
Hyalith. Auf der Wandung eine Chinoiserie: zwei Chinesen 
figuren, die eine rauchend, die andere mit einem Vogel an 
einer Leine. Auf der entgegengesetzten Seite ein kleinersitzender 
Chinese fischend, Häuser, Felsenmotive und Bäume. Auf dem 
Hals der Vase ein Fries mit Palmetten und Voluten. Der Ein 
satz mit elf Zacken, der Deckel mit Blütenzweigen, einer 
Drachenfigur und Insekten, mit facettiertem Knauf und ver 
goldet. H. 37-5. 
Zieh, um 1820. Professor Dr. E. Ullmann. 
884 EIN PAAR TÖPFE. 
Aus schwarzem Hyalithglas mit Golddekor. Auf der ge 
schweiften Wandung umlaufend; zw’ei Chinesenfiguren, Vögel 
und Bäume. H. I9’2. 
Böhmen, um 1830 (Zieh). Privalbesitz. 
885 SCHALE MIT UNTERSATZ. 
Aus schwarzem Hyalithglas. Die Schale nach oben stark aus 
ladend, am Rande wellenförmig gezänkelt. Auf der Wandung 
in Goldmalerei umlaufend eine Jagdszene: Jäger zu Pferd und 
ein Hirsch in Landschaft. Der innere Rand mit Lorbeerkranz 
und Randverzierung in Gold. Der Untersatz mit gewellter 
Kante und mit Wellenband und Blüten in Gold. H. der Schale 
ii'2, Dm. des Untersatzes 22‘5. 
Bouquoi, um 1830. Privatbesitz. 
886 BECHER. 
Aus schwarzem Hyalithglas. Nach oben sich erweiternd, Fuß 
wulst I4fach gekantet. Auf der Wandung aufsteigende spitz-
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.