MAK

Full text: Monatszeitschrift IV (1901 / Heft 1)

 
J. HoHstätter, Halsschmuck 
 
J. Hoffstätler, Kamm 
ausgestellt. Besonders Gutes wird in der sogenannten weichen Application 
geleistet, jener ansprechenden Technik, bei der die langwierige Stickerei 
durch das verkürzte Verfahren der Aufnäharbeit ersetzt wird, ohne dass dem 
Stoffe die charakteristische Eigenschaft der Schmiegsamkeit benommen würde. 
Die heimische Spitzenindustrie, die mit den herrlichen modernen Arbeiten 
des k. k. Centralspitzencurses auf der Pariser Weltausstellung geradezu 
grossartige Erfolge zu verzeichnen hatte, hat sich auch auf der Winter- 
ausstellung des Österreichischen Museums mit vorzüglichen, nach eng- 
lischen Mustern ausgeführten 
Näh- und Klöppelspitzen 
der k. k. Fachschule in 
Gossengrün und prächtigen, 
nach Entwürfen des Central- 
Spitzenzeichencurses ausge- 
führten Klöppelspitzen der 
k. k. Fachschule in Predazzo 
würdig eingestellt. 
Auf allen Gebieten des kunst- 
handwerklichen Schaffens, 
den glanzvollsten und den 
bescheidensten, bezeugt die 
Winterausstellung des Öster- 
Teichischen Museums Viel" Thongefässe aus der k. k. Fachschule in Teplitz 
verheissende Fortschritte. 

	        

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.