MAK

Volltext: Alte und Moderne Kunst VI (1961 / Heft 46)

Die Bordüre der Schauseite wird oben von einer Dar- 
stellung der sogenannten „hundert Altertümer", seitlich 
von blühenden Bäumen und unten von einer Folge von 
zwölf mehr oder minder phantastischen Fabeltieren ge- 
bildet, die weiters nicht gedeutet werden können. Bei den 
„hundert Altcrtümcrn" der Oberbordüre handelt es sich 
überwiegend um archaische Gefäße aus der frühesten 
historischen Periode Chinas, der Shang-Yin-Zeit, und 
der darauf folgenden Chou-Periode (Mitte des 2. jahr- 
tausends bis 4. jahrhundert v. Chr.). 
Den Schlüssel zum Verständnis des gesamten Werkes 
liefert die Darstellung auf der Rückseite, die von wahr- 
halt hinreißender Schönheit ist. In der Mitte der Kom- 
position beobachten wir ein Pfauenpaar mit einem jun- 
gen. Es ist umgeben von Baumpäonien, auf dem Boden 
wachsen Narzissen. Ein links oben angeordneter fliegen- 
der Reiher schließt sich an die Pfauengruppe diagonal 
an. Auf der äußersten Linken erkennen wir ein Paar 
Mandarinenten, unten eine Bachstelze, Bambus und Lotus 
sind die dominierenden Pflanzen. Das rechte Bilddrittel 
 
wird von einem Paar miiehliger Kiefern von der übrigen 
Komposition getrennt. ln ihrem Gezweige hat sich u. a. 
wiederum ein Reiher niedergelassen. Ganz rechts sitzt 
ein prächtiger Paradiesschnepper. Die Bordüre wird in 
gemischter Folge von archaischen Gefäßen, Blüten, 
Früchten und einigen wenigen liabeltiercn eingenommen. 
Was bedeutet das Ganze nun? In dem dominierenden 
Pfauenpaar können wir eine ins Naturalistische trans- 
ponierte Darstellung von Phönixen erkennen. Der Phönix 
heißt chinesisch Fang huang, das ist sowiel wie männ- 
licher und weiblicher Phönix - das Gesamttier ist also 
nur als innige Verbindung beider polarer Prinzipien 
vorstellbar. Kraniche oder Reiher sind Wunschtiere für 
ein langes Erdenleben, das Entenpaar symbolisiert glück- 
liches eheliches Zusammenleben. Päonien bedeuten Früh- 
ling und Reichtum, Bambus und Kiefer sind Symbole für 
langes Leben, die Narzisse ist ein glückhaltes Winter- 
symbol, weil sie trotz Schnee und Kälte blüht. Lotus und 
Chrysantheme schließlich bedeuten Reinheit und Bestän- 
digkeit, bzw. Sommer und Herbst. Alles weist also dar- 
 
   
{llrvilr ß ä 

	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.