MAK

Volltext: Monatszeitschrift XX (1917 / Heft 11 und 12)

komplizierteren Bedingungen 
als bei der ziemlich naiven 
Um- und Neugestaltung der Re- 
naissancezeit doch im Grunde 
aus demselben Bestreben ent- 
sprang, eine gegebene Kom- 
position vielfach und mannig- 
faltig zu verwerten. 
Der Renaissancegeist Ita- 
liens, der in Süddeutschland 
durch die Kleinkünstler, Ste- 
cher, Goldschmiede und Me- 
dailleure zu allererst eingeführt 
wurde, mußte mancherlei An- 
passungen und Umgestaltun- 
gen unterliegen. Bekannt sind die Verwertungen italienischer Vorlagen bei 
den Kleinmeistern des Griffels, bekannt auch Dürers Entlehnungen und 
Transformationen von Stichen aus dem Kreise Mantegnas. Wie Agostino 
Veneziano zur Vorlage einer deutschen Plakettenfolge mit den Herkules- 
Taten benützt wurdef so diente auch das Werk des I-Iauptkünstlers 
italienischer Renaissanceplaketten, jenes noch immer in ein geheimnisvolles 
Dunkel gehüllten Moderno (zu dem Leitschuh" seinen Nürnberger Flettner 
in die Lehre schicken möchte) mancher deutschen Plakette als Vorlage. 
Das bekannte Stück aus Modernos Herkules-Serie, auf dem der Dieb Cacus 
beim Fortschleppen der Rinder dargestellt ist, während der ruhebedürftige 
I-Ieros sich einen Schlaf gönnt, wurde unter Beifügung von Architektur und 
Landschaft in die Breite gezogen, die dramatische Dichtung des Italieners 
ins Genrehafte, Novellistische übersetztfpl" Derartige Beispiele ließen sich 
vermehren, und wie Mo- 
dernos I-Ierkules und An- 
täus sowie Herkules und 
Geryones-finsDeutsche um- 
gestaltet wurden, so kann 
ich hier für die anfangs 
erwähnten Elemente die 
italienischen Vorlagen an- 
geben: es sind Flußgötter, 
die zwar einer dem Moder- 
no entrückten Periode der 
Plakettenkunst angehören, 
 
Abb. 3. Deutsch, zweite Hälfte des XVI. jahrhunderts, Das 
Wasser (Kaiser-Friedrich-Museum, Berlin) 
"f Katalog Vöge Nr. 676 und 577. 
"' Leitschuh„ Flettner-Studien", 
Straßburg 1904, Seite 33. 
Abb. 4. Giovanni dei Bernardi, Flußgott (Estensische Kunstsamm- "W Katalog Vöge Nr. 67g. 
km5 Wien) 1- Katalog Vöge Nr. 677 und 678. 

	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.