MAK

Volltext: Monatsschrift für Kunst und Gewerbe XIV (1879 / 162)

KATALOG 
DER 
ORNAMENTSTICH - SAMMLUNG. 
(FurxselzuugJ 
1878. 
Ausgegeben mit dem Märzhefte x879 der vMittheilungenw 
I. ORNAMENTE. 
A. ALLGEMEINE ORNAMENTE. 
Deu-rscna Scuuuz. 
Virgil Solis. 
Rund mit Zierrahmen, Blumengewinden und vier Schilden; in der Mitte ein Medaillen 
mit einer Frauenbüste und der Inschrift vPalis-n Monogr. 8. (3141) 
Ornament, weiss aufschwarzern Grund, mit Rahmenwerk , dazwischen phantastische Thiere; 
im unteren Theil ein Adler mit ausgebreiteten Flügeln. Monogr. H. 85, Br. 51. (3144) 
1 Bl. mit 5 Laubwerkornarnenten für oldscltmiedearheit. Monogr. H. 58, Br. o. (31.45.) 
Ornamenxfries mit Arabesken in zwei Reihen übereinander. H. 40, Br. 131. 8146.) 
FRANZÖSISCHE SCHULE. 
Unbekannt. 
Tafel der bürgerlichen Verwandtschaft bis in's 10. Geschlecht. Holzschnilt aus llnstitu- 
tiones imperialen, Lugduni 1513. Fol. (3126) 
Phil. Millot. 
5 Blatt Blumenornamente, auf einem in der Mitte der Tod Maria. 8. G141.) 
Nmnaxaiiruuscue Scnuuz. 
XVl. Jahrhundert. 
Abr. de Bruyn. 
Vorlageblatt für Goldschmiedearbeit mit einer mythologischen Darstellung in der Mitte. 
Darunter -Pl1ineusl. Monogr. 8. (3141) 
Al. Claessen. 
Ornament; zwei Amoretten in einer Brunnerischale, aus welcher Blattwerk mit zwei Phan- 
tasiegestalten aufsteigt. B. 57. 8. (31.18.) 
ITALIENISCHE SCHULE. l 
XVl. Jah rhundert, 
Nicoleuo da Modena. 
z Bl. Ornamentfüllungen. B. 54, 57. Fol. (3481)
	        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzerin, sehr geehrter Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.