MAK

Full text: Alte und Moderne Kunst XXVII (1982 / Heft 184 und 185)

Baptiste-Simäon Chardin (1699-1779), wKnabe mit 
:el:. Paris, Louvre 
Agenda nach a. Anm. 4 a. 0.. S. 56, 
i Kuhn. DIG Enlslehung USS Beminlschen Heiligenblldes. DiSS. 
hen 1966. S. 63 ff. 
olu im umfassenden Sinn (nicht dem nkognitivk 
zchränkten. von dem wir hier ausgehen) könnte 
1 der malerischen Darstellung selbst liegen. 
ivielseitigeAutfassung vom Zeitlichen in derSub- 
1er Dinge. als stiller Wandel. kann kurz an ihren 
nkten bestimmt werden. Auf Caravaggios Bild 
itekorbrr in der Ambrosiana. um ca. 1600". nsind 
m Teil angefressenen oder eingeschrumpften 
leidenschaftlicherWachstumsgebärde gegebe- 
ätter. die prallen. da und dort vom Wurm ange- 
n Äpfel und Birnen. die Trauben. von denen jede 
eine individuelle Geschichte zu haben scheint 
n denen einige verschrumpftsind. das ganze hart 
lte Beieinander mit den frischen Wassertropfen 
er . . . in eine Lebenssphäre gerückt. in der. .der äl- 
Iunstgegenübef. auch vegetatives Dasein ein je- 
lS Stehen in Situationen bedeutet. Aber Leben ist 
it Autblühen und Verwesen im stillen Wandel des 
wie holländische Stillebenmaler des 17. Jahr- 
tsil. die soeben gezeigten. es darstellen. wson- 
it seinen harten Schalen und Umrissen. in wie ge- 
arterForm gewinntjedesDing geradeinseinerin- 
allen Geschichtlichkeit etwas ehern Widerständi- 
Jean-Baptiste-Simeon Chardin. 1699 - 1779. der Le- 
benszeit nach ein wRokokomaleru. gibt es. nicht nur von 
den Niederländern übernommen. einige Vanitas- oder 
Zeitsymbole. Im Bilde "Die Seifenblasen (von 1 731 - 33. 
in Washington) konzentrieren sich der Knabe und das 
Bild auf die äußerste Ausdehnung dessen. was rund. in- 
teger, fast abstrakt vollkommen ist und gleich zerplat- 
zen kann. Aber nicht die Erwartung dieses Moments ist 
zu sehen, sondern nur still gespannte Sammlung im 
Knaben wie in der Blase selbst. Eine schmale Spanne 
Zeit istgegeben-verglichenmitBildernderNiederlän- 
der-. die insich reine Dauer ist. -Zu solchen Bildern 
Chardins gehört auch der iiKnabe mit dem Kartenhausk 
von 1737 im Louvre. Der "Knabe mit dem Kreiselu. 
Louvre. blickt ruhig aufmerkend auf das. was, sich in 
sich drehend. abstrakt vollkommen. Dauer hat. eine 
ganz kurze Dauer. also den sich drehenden Kreisel. Auf 
beiden Bildern ist ein Abstand zwischen Symbolding 
und Mensch deutlich gemacht. offenbardie Distanz. die 
zur Reflexion gehört. Die reflektierende Distanz zur Zeit 
ist ins Bild selbst hineingenommen. - Es ist hier nicht 
zu zeigen. wie eigentliche Stilleben Chardins aussehen 
undwiedieknaooeund leichte Formdieruhioeundsen- 
oder als in sich gegensatzreiche einheitlic 
gung. als wbarockes Aufrauschenu. 
Als der Hauptmeister nbarocker Bewegthe 
Skulptur hat immer Gianlorenzo Bernini (159 
gegolten. Dabei konnte er gegen die bloße D. 
objektiver Bewegung. also der Bewegung dl 
stellten. sehr kritisch sein. Als der ältere F 
Mocchi (1580 - 1654) seine nStatueu der hl, 
die fast im Laufen das Schweißtuch zeigt. 162 
in einem der Kuppelpfeilervon St. Peterzu Flor 
te. fragte Bernini ihn spöttisch, woherdenn di 
den Falten käme. (Mocchi hat scharf replizierf 
ninis fest stehendem Longinus. 1630 -39, ir 
pfeiler daneben. liegt die Bewegung in der Fc 
lich steht Mocchis Reiterbild des Alessandrt 
(1625 in Piacenza). voll iiWindli im kräftigen Tr 
nis Konstantin und das Reiterbild Ludwigs XIV 
1677. später verändert. Versailles) gegenüb 
kommen auf ihrem Roßwie auf oder in einergi 
ge daher: nicht das Traben des Pferdes, sonc 
Gesamttorm trägt sie. Unter den frühen Hau 
Berninis ist in vApoll und Daphnerr (1624, Florr 
Bordhesekxewißeinl aufen die Verfnlnimn d;
	        
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.